Tag der Menschenrechte – Eindringliche Appelle aus aller Welt

Tag der Menschenrechte – Eindringliche Appelle aus aller Welt

10.12.2019 | Deutschlandfunk.de

 

 

Seit über 70 Jahren gibt es die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Am 10. Dezember, am Internationalen Tag der Menschenrechte zelebrieren wir diese. Doch gibt es wirklich einen Grund zum Feiern? Am heutigen Tag sollte sich jeder fragen, welchen Beitrag wir leisten, um die Menschenrechte zu wahren. Denn auch nach 70 Jahren leiden Menschen in vielen Nationen dieser Welt unter menschenunwürdigen Bedingungen. Obwohl jeder Mensch das Recht auf Freiheit und Leben hat, so steht es im Artikel 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.

 

Für diese Freiheit nehmen Menschen einen weiten, riskanten Weg auf sich. Sie wollen ein sicheres Leben für sich und ihre Familie. Um solchen Menschen Halt und Trost zu spenden und ihnen den Weg in die Gesellschaft zu erleichtern, wurde das bundesweite Projekt „Moscheen fördern Flüchtlinge“ ins Leben gerufen.

Viele muslimische Verbände leisten seit Jahren aktive Flüchtlingshilfe – dazu gehört z.B. die Organisation von Aktivitäten, wie Ausflüge, Stadtrundgänge und die Integration in das Städte- und Gemeindeleben. Auch An-Nusrat beteiligt sich im Rahmen des SUEM-DIK Projekts an der Unterstützung und Förderung von Geflüchteten.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung