Daten & Fakten

  • Beginnend in der Nacht des 14.07.21 wurden mehrere Orte mit Hochwasserereignisse heimgesucht.
  • Opferzahl über 160 |  Vermisste über 1300 (Stand: 19.07.21)
  • in NRW sind 23 Städte und Landkreise besonders betroffen
  • in Rheinland-Pfalz ist Ahrweiler und die Region Eifel betroffen
  • in Bayern ist Berchtesgadener Land und Hof besonders betroffen

Ihre Spende

Ihre Spende fließen direkt zu 100% in die Finanzierung von Hilfsmitteln, Seelsorgearbeit und Aufräumarbeiten vor Ort in den Gebieten Stolberg, Dinslaken, Bad Honnef, Bad Breisig, Iserlohn.

Spendenkonto:
Empfänger: An-Nusrat e.V.
IBAN: DE44 5105 0015 0159 0640 54
BIC: NASSDE55XXX
Verwendungszweck: Hochwasser

Spenden können Sie auch Online

Leistungen von An-Nusrat e.V.

  • Verteilung von Lebensmitteln
  • Koordinierung von Sachspenden
  • Einrichtung von Sammelstellen
  • Aufräumaktionen
  • Nachbarschaftshilfen
  • Beratung und Betreuung
  • Seelsorge
  • Psychosoziale Betreuung
  • Kinderbetreuung in Einrichtungen

Helfen Sie Ehrenamtlich mit!

Bilder während dem Einsatz

Berichte während dem Einsatz

In Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben Unwetter große Zerstörung hinterlassen. Eingestürzte Häuser, Überschwemmungen, Vermisste und Tote sind die Folge. Teils traten Flüsse über die Ufer und haben Dörfer und Straßen unter Wasser gesetzt. An-Nusrat e.V. ist vor Ort und hilft bei Evakuierungen, Notunterkünften und unterstützt und berät betroffene Menschen. An-Nusrat e.V. hat über Ihren Social-Media-Kanal ein Aufruf nach Sachspenden gestartet. Hierfür wurden drei Standorte ausgewählt. Ein großer Dank geht hier an die AMJ Neuss, die mit An-Nusrat e.V. in Kooperation arbeitet. Die AMJ Neuss hat wiederum in Zusammenarbeit mit der Bürgermeisterin der Stadt Kaarst für eine unbestimmte Zeit eine Lagerhalle bekommen und kann dort alle Sachspenden entgegennehmen. An-Nusrat e.V. hat von Europcar für eine unbestimmte Zeit ein Transporter erhalten, damit die Sachspenden an die Bedürftigen verteilt werden können. Bisher wurden fünf volle Transporter mit Sachspenden an verschieden Hilfsvereine und Städte geschickt:  Stolberg, Dinslaken, Bad Honnef, Bad Breisig und Iserlohn. An-Nusrat e.V. kommuniziert regelmäßig mit externe Hilfsvereine und Städte, um Information über lokale Standorte zu erhalten. An-Nusrat e.V. bietet ebenfalls Seelsorge für Menschen an, die unter den Folgen der Unwetterkatastrophe leiden. Aktuell können wir mit unserem Bestand insgesamt 30.000 Menschen (eine Kleinstadt) unterstützen. WEiterhin werden Geldspenden und Ehrenamtliche Hilfe vor Ort benötigt.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung